Voll integriertes System

Das kleine, mittelständische Unternehmen Ascending Technologies entwickelt bereits seit 2002 aktiv Flugsysteme und bietet mit dem Asctec Falcon 8 seit 2008 ein System speziell für die Luftbilderfassung.

Die Gründer der Ascending Technologies GmbH begannen bereits 2002 mit der Entwicklung von Flugplattformen, seit der Firmengründung Anfang 2007 wurde dann eine Vielzahl von Modellen auf den Markt gebracht. Neben den Plattformen AscTec Hummingbird, AscTec Pelican und AscTec Firefly steht mit dem AscTec Falcon 8 seit 2008 ein ausgereiftes System zur Verfügung, das speziell für Luftbildaufnahmen entwickelt und konzipiert wurde. Das Komplettsystem für Endanwender besitzt "dadurch viele zusätzliche Funktionen, die sehr tief im Gesamtsystem integriert sind", so Marketing- Manager Stefan Eichhorn.

Entstanden sei so ein leistungsstarkes, aber kleines und daher mobiles Fluggerät. "Man kann den AscTec Falcon 8 sogar voll aufgebaut im Rucksack transportieren, ebenso ist das Konzept für die Ein-Personen-Bedienung ausgelegt - ein wichtiges Kaufargument für viele unserer Kunden, die stark auf ihre eigenen Kosten und die einfache tägliche Handhabung achten," so Eichhorn.

Ascending Technologies GmbH
Mit acht Rotoren besitzt die AscTec Falcon 8 eine hohe Betriebssicherheit.

Systemeigenschaften

Bei einem maximalen Abfluggewicht von 2,2 Kilogramm können Nutzlasten bis zu 750 Gramm (Kamera inkl. Halter) verwendet werden. Die Flugdauer beträgt bis zu 21 Minuten. Im voll geregelten GPS gestützten Flugmodus fliegt es mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3 Metern pro Sekunde. Da die GPS-Sensorik eine spezielle Abschirmung besitzt, ist sie gegenüber elektromagnetischen Störungen geschützt. Dabei werden Profikameras mit festen Brennweiten wie z.B. Sony NEX-7 und NEX-5N eingebaut, bei denen sämtliche relevanten Kamerafunktionen während des Fluges vom Boden aus ferngesteuert werden können. "Mit der optional verfügbaren Wegpunktplanungsfunktionalität kann der Kunde vorab und im Detail seine Mission planen", so Eichhorn. Alternativ dazu gibt es eine abgespeckte Variante: das Komfortpaket. Hier wird keine zusätzliche Hardware benötigt, da die Funktionen direkt an der Mobilen Bodenstation aktiviert werden können.

Anwender können direkt vor Ort, während des Fluges, Wegpunkte in der Mobilen Bodenstation abspeichern, zu Pfaden zusammenfassen und anfliegen. Aufgrund eines integrierten Datenloggers werden sämtliche Daten - also beispielsweise Höhe, Position, Kameraneigungswinkel, Orientierung - im Flugdatenschreiber gespeichert und stehen dem Kunden zur Verfügung. Ebenso werden dort die Steuerbefehle des Piloten gespeichert. Ohne die aktive Aufzeichnung des Datenloggers kann der AscTec Falcon 8 nicht gestartet werden. Aufgrund der 8 kleinen Rotoren erzeugt das System einen sehr schnellen Luftstrom. Dadurch ist der AscTec Falcon 8 im Vergleich zu anderen Konzepten in der Lage, auch bei sehr starken Winden ruhig und zuverlässig zu fliegen. Weiterhin ist das Gefährdungspotential der kleinen Propeller geringer.

Ascending Technologies GmbH
Handlich: Der AscTec Falcon 8 lässt sich von einer Person bequem transportieren.
Im Fall einer beschädigten Antriebseinheit erkennt der AscTec Falcon 8 das selbst und kompensiert den fehlenden Schub, damit der Kunde noch sicher landen kann. Diese Sicherheit durch redundante Antriebe wird erst durch durch intelligente Fluglageregelung ermöglicht, eine Sicherheitsfunktion die bei keinem anderen Wettbewerber ähnlich ausgereift ist und Quadrocopter prinzipbedingt nicht bieten können.

Als weiteres sicherheitsgerichtetes Feature gibt es die Möglichkeit, verschiedene Methoden der Landung auszuwählen, für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Datenverbindung abreißen sollte. Dazu zählen die Rückkehr zum Startpunkt, sowie die sofortige Landung vor Ort.

Anwendungen

Bis dato wurden bereits eine ganze Reihe von Projekten realisiert. Dazu zählen eine Baustellendokumentation in München, eine Straßenvermessung und eine 3D-Modellierung von Kiesgruben in der Schweiz oder die Dokumentation von archäologischen Ausgrabungsstätten. Selbst in der unwirtlichen mongolischen Wüste wurde der AscTec Falcon 8 schon mehrfach erfolgreich eingesetzt. Dafür sorgen die Partner der Firma, beispielsweise Archeotech, in-terra, Avia GIS, Lerch Weber oder Viscan.



Mehr über Ascending Technologies...

Für den Inhalt verantwortlich: Ascending Technologies GmbH











Kontakt

Impressum

© sig Media GmbH & Co. KG 2013